Salzburger Musikverein

Archiv

Projekte 2021


DIE MAULTROMMEL IN KLASSIK UND VOLKSMUSIK. In Erinnerung an Fritz Mayr (1940-2020)

Freitag, 17. September 2021, 19.30 Uhr
Kardinal-Schwarzenbergsaal (Domchorprobensaal)

Dieses Konzert widmen wir Fritz Mayr (1940–2020), dem bayerischen Volksmusiker, Komponisten und langjährigen Chef der Volksmusik-Abteilung des Bayerischen Rundfunks und begnadeten Maultrommel-Musikanten. Er starb am 5. Dezember 2020 im 80. Lebensjahr in aller Stille mitten in der Pandemie. Er stammte aus Au bei Aibling und ist in Bad Feilnbach bestattet. Die Maultrommel, der Fritz Mayr zu neuem Ansehen verholfen hat, soll in diesem Konzert sowohl als volksmusikalisches als auch klassisches Instrument in vielen Facetten vorgestellt werden. Musizieren werden Albin Paulus, Johann Brüderl, die Mollner Maultrommler und ein kammermusikalisches Ensemble (Heidelore Wallisch-Schauer, Josef Radauer u.a.)

Mozart und die Volksmusik

Ort: Mozart-Haus, Ischler Straße 15, 5340 St. Gilgen
Zeit: Sonntag, 27. Juni 2021, 17.00 Uhr

Ein Programm von Josef Radauer mit dem Radauer Ensemble und dem
Salzburger Dreigesang. Vor dem Konzert um 16.00 Uhr haben Sie die Möglichkeit an einer Führung durch das Haus mit Dr. Eva Neumayr – Obfrau der Maria-Anna-Mozart- Gesellschaft Salzburg – teilzunehmen. Dieses Konzert findet in Kooperation mit dem Kulturverein Mozartdorf St. Gilgen und dem Salzburger VolksLiedWerk statt.

PROJEKTE 2020

Das Jahr 2020 war, wie sich jetzt herausstellt, ein Katastropenjahr nicht zuletzt auch für die Kultur – Planungen, Planungen, Verschiebungen, Verschiebungen, Absagen, Absagen, neue Hoffnungen, neue Hoffnungen, Neuplanungen, Neuplanungen, Absagen, Absagen … eine Katastrophe auch und insbesondere für viele Künstlerinnen und Künstler — es nützen keine beschönigenden Worte, verharmlosende Darstellungen. Ein einziges Konzert konnte stattfinden! In der Folge können Sie nachlesen, was so alles 2020 geschah … Ihr Karl Müller, Obmann des „Salzburger Musikvereins“ am 4. Adventsonntag 2020


Die CD zum Salzburger HirtenAdvent jedenfalls, die das Radauer Ensemble gemeinsam mit dem Salzburger Dreigesang, dem Ruperti Viergesang, den Pongauer Bläsern und mit Julia Gschnitzer eingespielt hat, ist fertig und kann erworben werden. (Aufnahmeleitung: Martin Kiesenhofer. Tontechnik: Gerhard Schmidhuber


„Wenn das Echo ihrer Stimmen verhallt, gehen wir zugrunde“

Musikalische Dia- und Trialoge zwischen Kunst- und Volksmusik von Claude Debussy (1862–1918) und Mieczyslaw Weinberg (1919–1996)

Ort: Keltenmuseum Hallein — Zeit: Samstag, 12. September 2020, 19.00 Uhr – Dauer: ca. 60-70 Minuten

Programm:

Claude Debussy: Sonate für Flöte, Viola und Harfe (1915). Pastorale – Interlude – Final

Mieczyslaw Weinberg: Vier Lieder aus den Sammlungen „Biblia cygańska („Zigeunerbibel“) und „Erinnerungen“ für Mezzo-Sopran und Klavier nach Versen des polnisch-jüdischen Dichters Julian Tuwim, dt. Übersetzung: Alois Woldan, Salzburg Wien.

Mieczyslaw Weinberg: Trio für Flöte, Viola und Harfe, op. 127 (1979) in drei Sätzen

Musiker*innen: Vera Klug, FlöteSarah Maria Dragovic, Viola Ingeborg Weber, HarfeFranziska Weber, Gesang – Clemente Prudencio, Klavier Karl Müller, Moderation.

Liebe Mitglieder des Salzburger Musikvereins!
Dies war ein besonderes, ja ein beklemmendes Jahr! Für 2020 hatten wir vieles geplant und konnten nur ganz wenig umsetzen. Der heurige Salzburger HirtenAdvent wäre eine Hommage an den Komponisten Wilhelm Keller (1920-2008) geworden. Wir wollen das 2021 unbedingt nachholen.  Die erfreuliche Botschaft ist: Das Buch 

„WILHELM KELLER und das Salzburger Adventsingen

anlässlich der Wiederkehr seines 100. Geburtstages ist fertig und liegt auf dem Tisch. (Im Anhang eine detaillierte Beschreibung in zwei Versionen – eine Kurzfassung und eine Langfassung)
Dieses Buch, das vom Salzburger Volksliedwerk herausgegeben wurde – unterstützt u.a. auch von unserem Verein –  können wir Ihnen zum Sonderpreis von € 21,- anbieten. (zzgl. Versand, Normalpreis € 39,-). Bestellungen bitte an Barbara Dürr unter der Email: salzburg@salzburgermusikverein.at
Das Salzburger Volksliedwerk hat seine Website mit weiteren Informationen zum neuen Wilhelm-Keller-Buch gespeist (z. B. Fotos, Musikbeispiele)




Projekte 2019

IN PARADISUM www.passionssingen.at


TRAPEZKÜNSTLER

14. Juni 2019 – Schloss Wildshut: Arbeitstitel: „Vom Psalterium zum Hackbrett. Ein Streifzug durch die Geschichte eines Instruments“ in Hoch- und Volkskultur. Mit Heidi SchauerWolfgang Brunner und Freunden.Weitere Informationen folgen rechtzeitig! (Beginn, Programm: „TRAPEZKÜNSTLER“) – mit Musik u.a. von Leopold Mozart (z. B. Bauernhochzeit), Johann Georg Reutter, Fulgenzio Perotti, Giacomo Maraucci … Musikstücke für Hornwerk, Arien, Sonaten, Fandangos, Ricercari, Menuette


EIN KLINGENDER JAHRESREIGEN. Die 13 Monate – SCHLOSS WIESPACH

SONNTAG, 27. Oktober 2019, 11.00 Uhr (MATINEE!!!!)
Schloss Wiespach/Hallein:
Julia Gschnitzer liest Erich Kästner (Die 13 Monate)
mit Musik von Radau & Co  (Volkskulturpreisträger 2017)
PROGRAMM EIN KLINGENDER JAHRESREIGEN
DAS ENSEMBLE RADAU & Co und ihre KULTURARBEIT
Radau & Co im BILD mit JULIA GSCHNITZER
Um 10.00 Uhr Schlossführung mit Dr. Claus Spruzina!

SALZBURGER HIRTENADVENTFREITAG, 6. Dezember 2019 (PREMIERE). Salzburger HirtenAdvent 2019: „Hast an Engel g’hört“ – von Josef Radauer; mit Texten von Walter ller und Musik aus dem alpenländischen Volksgut, W.A. Mozart, Michael Haydn u.a. – Aula academica


Projekte 2018

Salzburger Musikverein

Salzburger Passionssingen 2018

STABAT MATER
Informationen und Mitwirkende.       
16. März 2018, 19.00 Uhr in der Pfarrkirche Mülln
mit dem Chor SalTo Vocale: Leitung Birgit Rohrmoser und Heinrich Haslauer
17. März 2018, 19.30 Uhr, Stiftskirche Seitenstetten
mit dem Kirchenchor Seitenstetten: Leitung P.Franz Hörmann
18. März 2018, 17.00 Uhr, Pfarrkirche Knittelfeld
mit dem Kirchenchor Schönberg ob Knittelfeld: Leitung Maria Pichler


Salzburger Musikverein

10. Juni 2018, 19.30 Uhr – Schloss Höch (Flachau)

Verborgene Schätze der klassischen und modernen Kammermusik. Mit der Geigerin Michaela Girardi und dem ARCUS ENSEMBLE WIEN (Andreas Schablas/Klarinette, Erich Oskar Huetter/Violoncello, Janna Polyzoides/Klavier
PROGRAMM
Das ARCUS ENSEMBLE


Konzert „GLAUBE und GERECHTIGKEIT 
Zeit: Sonntag, 4. November 2018, 16.00 Uhr
Ort: SACELLUM (Hofstallgasse, Gebäude der Universitätsbibliothek)
Ensembles des Salzburger Hirtenadvents: Radauer Ensemble, Salzburger Dreigesang, Ruperti Sänger
Lesung: Julia Gschnitzer

FRANZ-XAVER-GRUBER-Projekt:
LATEINISCHE MESSE Nr. 1  Freitag, 16. November 2018
Kirche im Bildungszentrum Borromäum (Salzburg)
Franz Xaver Gruber ist vielen Musikinteressierten hauptsächlich als Schöpfer des „Stille Nacht“-Liedes ein Begriff. Weniger bekannt ist, dass der Lehrer und Chorregent auch beachtlich viele Kompositionen hinterlassen hat. Deshalb möchte der Salzburger Musikverein – in Zusammenarbeit mit dem Salzburger Kirchenmusikreferat –  eine weitere Messe, die lateinische Messe in C (Gruberverzeichnis 1) in Druck geben und durch exemplarische Aufführungen auf diesen nahezu vergessenen Schatz Salzburger Musikgeschichte aufmerksam machen. 

Projekte 2017

Salzburger Passionssingen 2017 „Stabat Mater“
Informationen und Mitwirkende
Lieder
30. März 2017 – 19.30 Uhr in der Pfarrkirche Lehen/Salzburg

1. April 2017, 18.30 Uhr, Leogang in der Pfarrkirche
mit der Chorgemeinschaft Leogang: Leitung Ilse Griessenauer
2. April 2017, 19.00 Uhr, Schladming in der Evangelischen Pfarrkirche
mit dem Kirchenchor Bischofshofen: Leitung Martina Mayr 
7. April 2017, 19.00 Uhr, Mayrhofen im Zillertal in der Pfarrkirche
mit den Kirchenchören Mayrhofen und Tux: Leitung Johann Rainer
8. April 2017, 19.00 Uhr, Bad Tölz/Bayern in der Mühlfeldkirche
mit dem Mühlfeldchor Bad Tölz: Leitung Christl Frei
9. April 2017, 19.00 Uhr, Cham/Ostbayern in der Klosterkirche „Maria Hilf“
mit der Chorgemeinschaft Cham: Leitung Sonja Steinkirchner
14. April 2017, 16.00 Uhr  Prinzregententheater München
mit dem Kirchenchor Bischofshofen: Leitung Martina Mayr


Musikalische Reisebilder. URAUFFÜHRUNG von Kompositionen und Arrangements des Ensembles „Salzburger Nockerl“ (Hubert Brunauer und Freunde) mit Texten, gesprochen von Julia Gschnitzer. Zeit: 7. Mai 2017, 17.00 Uhr, mit Spezialführung durch das Museum um 16.00 Uhr (für Vereinsmitglieder und FreundInnen) – Ort: Fahr(t)raum Mattsee – PROGRAMM

„Unterwegs mit Mozart“: Ein Projekt des neu gegründeten Radauer-Ensembles mit dem Marionettentheater Salzburg. Wir beginnen mit dem Programm „Mozart und die Volksmusik“.Sonntag, 1. Oktober 2017, 11.00 (Matinee) im Marionettentheater Salzburg


Projekte 2016

SALZBURGER PASSIONSSINGEN 2016

„Petrus der Fels“
Zu allen Veranstaltungen: 
>>> weitere Informationen  
>>> Trailer Petrus 2015
>>> Radauer Ensemble

PASSIONSSINGEN SALZBURG: 11. März 2016, 19.00 Uhr
Pfarrkirche Salzburg – Taxham   mit dem Chor SalTo Vocale
PASSIONSSINGEN Seitenstetten: 12. März 2016, 19.30 Uhr
Stiftskirche Seitenstetten
mit dem Kirchenchor Seitenstetten
PASSIONSSINGEN KNITTELFELD: 13. März 2016, 17.00 Uhr
Stadtpfarrkirche Knittelfeld
mit dem Kirchenchor Schönberg ob Knittelfeld
PASSIONSSINGEN TAMSWEG: 19. März 2016, 19.30 Uhr
Pfarrkirche Tamsweg
PASSIONSSINGEN MITTERSILL: 20. März 2016, 19.00 Uhr
Pfarrkirche Mittersill


Beethoven und die Volksmusik – Schloss Triebenbach – 8. Mai 2016

8. Mai 2016: „Muttertagskonzert“: Schloss Triebenbach (Nähe Laufen): „Beethoven und die Volksmusik“ mit Mitgliedern der Camerata (Josef Radauer mit Freundinnen/Freunden: Heidi Reicher, Werner Neugebauer, Florian Beer, Julia Ammerer und Karl Müller) und der Sopranistin Sophie Mitterhuber (Landestheater Innsbruck) und dem Tenor Florian Stern (Landestheater Innsbruck).  

Wissenschaftliche Begleitung: Univ. Prof. Dr. Günther Bauer zum Thema „Mozart zu Gast bei den Schiedenhofens auf Schloss zu Trübenbach“


Im Rahmen des Festes zur Festspieleröffnung am 23. Juli 2016, Aula academica: Ritter-Sigismund-von-Neukomm-Projekt (Requiem aus einem Werk, das etwa 1300 Kompositionen umfasst). Eine Kooperation mit den Salzburger Festspielen, dem Salzburger Blasmusikverband (Christian Hörbiger), dem Musikum Salzburg, dem Salzburger Chorverband (Helmut Zeilner) und Univ. Prof. Dr. Günther Bauer.


Jakob Gruchmann: Liebesszenen. Eine Hommage an „Liebeslust und Liebesleid“ für Gesang und Kammerensemble.
Liebeslieder des Mittelalters Alpenländische Liebeslieder. Salzburger Erstaufführung.
Donnerstag, 20. Oktober 2016, 19.30 Uhr, Umspannwerk Aigen (1911)
Ensemble Quadrophonie (Gerti Hollweger, Georg Winkler, Hubert Kellerer, Karl Müller)
Gäste: Anna Gruchmann (Gesang), Thomas Schallaböck (Gesang und alte Instrumente)


Projekte 2015

Volksmusik in der NS-Zeit und danach – ein Symposion (2015)

Der Salzburger Musikverein veranstaltete mit dem Musikum Salzburg eine Tagung zum Thema „Volksmusik in der NS-Zeit und danach. Zum aktuellen Umgang mit der (musikalischen) Vergangenheit.
Zeit: 17. Jänner 2015 – Ort: Musikum Grödig
Hier können Sie die Dispositionen zu den Vorträgen nachlesen.


PASSIONSSINGEN 2015 „Petrus der Fels“

Informationen   Liedtexte
Generalprobe  für Mitglieder des Salzburger Musikvereins
Kloster Nonnberg  – Donnerstag, 19. März 2015, -19.30 Uhr
Bischofshofen – Missionshaus St. Rupert  – 21. März 2015, 19.00 Uhr
Mit dem Kirchenchor Bischofshofen – Leitung: Martina Mayr 
Maishofen – Pfarrkirche – 22. März 2015, 18.00 Uhr
Mit dem Vokalensemble Maishofen – Leitung Eva Höck
Milland/ Brixen – Pfarrkirche – Italien – 27. März 2015, 19.00 Uhr
Mit dem Kirchenchor Schalders – Leitung Armin Mitterer 
Bad Tölz – Mühlfeldkirche – Bayern – 28. März 2015, 19.00 Uhr
Mit dem Mühlfeldchor – Leitung Christl Frei 
Mayrhofen/Zillertal – Pfarrkirche – 29. März 2015, 19.30 Uhr
Mit dem Kirchenchören Mayrhofen und Tux – Leitung: Johann Rainer


Kunst- und Volksmusik des Judentums

Musikalische Widerspiegelungen jüdischen Lebens. Kunst- und Volksmusik des Judentums
Georg Winkler (Klarinetten), Hubert Kellerer (Akkordeon), Marion Ellmer (Gesang, Gitarre) und Freunde
12. Juni 2015, 19.30 Uhr  Abteisaal des Stiftes St. Peter
Vorläufiges Programm
Kleines Lexikon jüdischer Volksmusik


Die Harfe in der Volks- und Konzertmusik. Harfenmusik durch die Jahrhunderte
Mit den Harfenistinninen und Musikpädagoginnen Stephanie Schwarz (Bad Tölz) und Heidi Reicher, Mitglied des Bruckner-Orchesters Linz.
Zeit: Sonntag, 11. Oktober 2015, 17.00 Uhr
Ort: Schloss Leopoldskron
Programm Eine kleine Geschichte der Harfe


Projekte 2014

Eröffnungskonzert / Freitag, 14. März 2014, 19.30 Uhr
Lukas Hagen und das Ensemble „Salzburger Streich“ im
Barocksaal auf Schloss Urstein in Puch bei Hallein:
„Alles Walzer ….“ Eine musikalische Reise vom alpinen Landler zum Wiener Walzer …

>>>“Alles Walzer …“ weitere Informationen


PASSIONSSINGEN 2014 – Nikodemus

Zu allen Veranstaltungen: >>> weitere Informationen PASSIONSSINGEN GROSSARL: 4. April 2014, 20.15 Uhr
Pfarrkirche Großarl
PASSIONSSINGEN SCHLANDERS: 5. April 2014, 17.00 Uhr
Pfarrkirche Schlanders – Südtirol –  Bezirkschor Vintschgau
PASSIONSSINGEN SALZBURG-AIGEN: 6. April 2014, 17.00 Uhr
Pfarrkirche Salzburg – Aigen 
PASSIONSSINGEN MITTERSILL: 11. April 2014, 19.30 Uhr
Pfarrkirche Mittersill
PASSIONSSINGEN BAD TÖLZ: 12. April 2014, 19.00 Uhr Stadtpfarrkirche Bad Tölz – Bayern  – Mühlfeldchor Bad Tölz
PASSIONSSINGEN SCHLADMING: 13. April 2014, 19.30 Uhr
Pfarrkirche Schladming


„Kinderleicht“. Neun Szenen für Bläser, Akkordeon, Sprechstimme und Sopran von David Lehner und Vladimir Vertlib

Das Ensemble „Quadrophonie“ (Gerti Eisl, Georg Winkler, Hubert Kellerer, Karl Müller) spielt eine Auftragskomposition des jungen Salzburger Komponisten David Lehner – auf der Basis eines Textes des österreichisch-jüdischen Schriftstellers Vladimir Vertlib (geb. in Leningrad). Sprecherinnen: Alexandra Tichy, Mareike Tiede, Sopran: Birgit Auer.

Freitag, 9. Mai 2014, 19:30 Uhr, Europasaal/Edmundsburg 

>>> Weitere Informationen zu „Kinderleicht“


Matthias Schorn, der Soloklarinettist der Wiener Philharmoniker, & Freunde sind zu Gast im barocken Robinighof.
Robinighof (Stadt Salzburg, Schallmoos), Mittwoch, 18. Juni 2014, 19.30 Uhr

>>> Link zu MATTHIAS SCHORN
>>> Link zu Robinighof
>>> DIE KOMPONISTEN
>>> DIE MUSIKERINNEN UND MUSIKER
>>> Programmfolder

>>> Weitere Informationen


Frischer Saitenwind. Ohrenvergnügende und gemüthergötzende Begegnungen zwischen Volks- und Kunstmusik

Gitarrenmusik seit 1600 bis John Lennon und Paul McCartney, von Sanseverino (um 1600), Giovanni Stefani (1618), Jose Marin (Ende des 17. Jahrhunderts), Bagio Marini (1594-1663), Federico Garcia Lorca (1898-1936), Darius Milhaud (1892-1974) bis zu Paul Hindemith, Benjamin Britten, Paco de Lucia, Manuel de Falla und Felix Palorma – und zum „Zwiefachen“

  • Wolfgang Guttmann, Gitarre, Gesang, Arrangements, Konzeption
  • Martina Mathur, Gesang
  • David Bader, Gitarre, Gesang
  • Georg Lachner, Gitarre, Perkussion, Gesang

25. Oktober 2014, 19.00 Uhr – Ort: Schloss Arenberg – 
>>> Konzertprogramm


(c) Karl Müller

Nach oben scrollen